Erste Gedanken als neue Führungskraft

Erste Gedanken als neue Führungskraft

Eine große Wolke von Jargon, Debatten und Schrott-Theorien umgibt die Idee der Führung, was sie ist, wer sie macht und wie man sie gut macht. Aber wenn Sie gerade befördert wurden und zum ersten Mal für eine Gruppe verantwortlich sind, gibt es nur ein paar Dinge, die Sie wirklich zuerst über Führung wissen müssen.

Wenn Sie befördert werden und die Verantwortung für die Leistung einer Gruppe übernehmen, werden Sie zu einer Führungskraft. Aber Sie machen keine magische Veränderung durch. Tatsächlich werden Sie wahrscheinlich über ein Jahr brauchen, um sich vollständig auf Ihre neue Rolle einzustellen.

Aufgrund der Beförderung haben Sie sind nun Leitungsfunktion. Eine Führungskraft sind Sie, wenn oder auch weil die Leute in Ihrer Gruppe Sie wie eine behandeln. Die einzige Wahl, die Sie haben, ist, welche Art von Job Sie machen werden, d.h. wie Sie führen werden.

Wenn Sie eine Führungskraft werden, geht Ihre persönliche Macht tatsächlich zurück. Als einzelner Mitarbeiter müssen Sie sich nur entscheiden, härter, länger oder intelligenter zu arbeiten, um die Leistung zu verbessern. Wenn Sie für die Leistung einer Gruppe verantwortlich sind, ist die Gruppe Ihr Schicksal, denn die Gruppenmitglieder entscheiden, ob sie handeln oder nicht. Es ist also die kollektive Macht der Gruppe, die Summe er einzelnen Entscheidungen, die die Leistung ausmacht.

Wenn Sie eine Führungskraft werden, steigt Ihr Einfluss. Die Menschen, die für Sie arbeiten, achten darauf, was Sie sagen und tun. Die Gruppenmitglieder passen ihr Verhalten Ihnen entsprechend an.

Das Ergebnis ist, dass Sie Ihr Verhalten (das, was Sie sagen und tun) nutzen, um das Verhalten der Menschen, die für Sie arbeiten, zu beeinflussen, um ein definiertes Ziel zu erreichen.

Das Erreichen des Ziels ist ein Teil Ihrer Aufgabe als Führungskraft. Der andere Teil ist die Fürsorge für Ihre Mitarbeiter.

Es mag möglich sein, gute kurzfristige Ergebnisse zu erzielen, ohne sich um Ihre Mitarbeiter zu kümmern. Aber Sie können keinen langfristigen Erfolg für sich oder Ihr Unternehmen erzielen, ohne die bereitwillige Mitarbeit der besten Leute, die Sie finden können.

Am Ende des Tages können Sie Ihre Führung anhand dieser beiden Standards messen. Haben wir die Mission erfüllt? Sind die Mitglieder meiner Gruppe heute besser dran als gestern?

Praktische Tipps und Anregungen finden Sie in meinem Blog. Viel Spaß.

 

© Ulf Brackmann |Kontaktieren Sie mich:  info@ulfbrackmann.com | ulfbrackmann.de  |
Recruiting . Executive Search | Training . Coaching . Mentoring für Führungskräfte und Talente

Ulf Brackmann (Editor)
Ulf Brackmann (Editor)