Reden vorbereiten mit Wirkung

Reden vorbereiten mit Wirkung

Öffentliches Sprechen muss nicht schwierig sein. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, sich auf öffentliches Reden vorzubereiten.

Sie müssen nicht perfekt sein, um beim Sprechen in der Öffentlichkeit erfolgreich zu sein. Ebenso  müssen Sie nicht allzu witzig und brillant sein, um beim Sprechen in der Öffentlichkeit erfolgreich zu sein. Denn darum geht es beim öffentlichen Sprechen nicht. Es mag so aussehen, aber in Wirklichkeit ist es das nicht so.

Wichtig beim Sprechen in der Öffentlichkeit ist, dass Sie Ihren Zuhörern etwas geben, das deren Zeit wert ist. Wenn die Leute nach Ihrer Rede mit etwas gehen, das von besonderen Wert ist, werden sie Sie als ein erfolgreicher Redner bewertet.

Liefern Sie Ihre Hauptpunkte mit Wirkung

Sie möchten vielleicht so viele Fakten und Informationen wie möglich unterbringen. Beachten Sie bitte, dass je mehr Fakten Sie bringen, desto weniger Wirkung haben die einzelnen Punkte, da sie in der Masse an Informationen untergehen. Betonen Sie daher nur drei oder vier Hauptpunkte. Sie können auch nur über einen Hauptpunkt sprechen, wenn Sie wollen. Das wirkt.

Denken Sie daran, die wenigen Hauptpunkte so zu wählen, dass diese für Ihre Zuhörer relevant sind, dass sie Ihrer Argumentation leicht folgen können und, dass diese Punkte für Ihre Zuhörer einen großen Unterschied machen würden. Wenn Sie in der Lage sind, Ihre Gespräche so zu strukturieren, wird Ihre Rede wenig Komplexität bei maximaler Wirkung und Einflussnahme haben.

 

Etwas Humor einfließen lassen, aber trotzdem Bescheidenheit üben

Auch wenn es viele Redestile gibt, sind Bescheidenheit und Humor einige der Mittel, die Sie immer verwenden können, um Ihre Rede lebendiger und unterhaltsamer für Ihre Zuhörer zu machen.

Stellen Sie nur sicher, dass Sie sich wohl fühlen, wenn Sie humorvoll sind und dass der Humor dem Anlass angemessen ist. Wenn Sie sich nicht wohl dabei fühlen, Witze zu erzählen, dann können Sie auch keine Witze verwenden, die vielleicht auf die Nase fallen. Oder wenn Sie vor einer Menge von Amerikanern asiatischer Abstammung sprechen, erzählen Sie keine Witze über chinesisches Essen oder orientalische Bräuche. Interkultureller Humor ist sehr schwierig zu treffen und man tritt leicht ins Fettnäpfchen. Berücksichtigen Sie bitte, dass andere Menschen aus anderen gesellschaftlichen Kreisen, oder sozialen Gruppen, oder andere Kulturen Humor anders empfinden mögen.

Bescheidenheit beim öffentlichen Reden mag auch bedeuten, vor den anderen zu stehen und ihnen Ihre eigenen Fehler, Ihre menschlichen Schwächen und Schwächen mitzuteilen. Wenn Sie anderen Menschen zeigen, dass Sie keine Angst haben oder sich schämen, solche Dinge zuzugeben, schaffen Sie eine entspannte und vertraute Umgebung, die es ihnen erlaubt, sich auch Ihnen gegenüber zu öffnen. Auch hier soll es dem Anlass angemessen sein und übertreiben sollten Sie es auch nicht. Es ist wie mit dem Salz in der Suppe.

Wenn Sie in der Öffentlichkeit im richtigen Maß bescheiden sind, werden Sie auch glaubwürdiger und authentischer. Ihre Zuhörer können Sie dann eher respektieren und sich leichter mit Ihnen identifizieren. Sie sind nicht mehr der abgehobene Experte, der ihnen voraus ist, sondern sind einer von ihnen. Und das wirkt.

 

Praktische Tipps und Anregungen finden Sie in meinem Blog. Viel Spaß.

© Ulf Brackmann |Kontaktieren Sie mich:  info@ulfbrackmann.com | ulfbrackmann.de  |

Recruiting . Executive Search | Training . Coaching . Mentoring für Führungskräfte und Talente

 

Ulf Brackmann (Editor)
Ulf Brackmann (Editor)