Wie man Resilienz meistert – Die Kunst, niemals aufzugeben

Wie man Resilienz meistert – Die Kunst, niemals aufzugeben

Erfolgreiche Menschen haben alle eines gemeinsam: Resilienz. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie Herausforderungen überwinden, an denen Sie in der Vergangenheit vielleicht gescheitert sind. Indem Sie aus Ihren Misserfolgen lernen und es erneut versuchen, können Sie die Fehler, die Sie zurückgehalten haben, beheben und endlich vorwärts kommen.

Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Resilienz nicht so stark ist, gibt es Hoffnung. Resilienz ist eine Fähigkeit, die mit Training, Übung und Coaching verbessert werden kann. Wenn Sie Ihre Resilienz meistern wollen, dann nutzen Sie diesen Artikel als Anleitung, damit Sie eine der anspruchsvollsten Fähigkeiten des Lebens verbessern können.

 

  • Versuchen Sie Dinge, von denen Sie wissen, dass Sie versagen könnten.

Zu scheitern ist nicht einfach, und es ist einer der Gründe, warum wir nie etwas Herausforderndes versuchen. Wir können jedoch nicht zulassen, dass die Angst vor dem Ausprobieren uns davon abhält, Erfolg zu haben.

Wenn Sie Angst vor dem Scheitern haben, dann fangen Sie an, sich dafür zu desensibilisieren. Beginnen Sie ein Projekt, von dem Sie wissen, dass es den Rahmen Ihrer Fähigkeiten sprengt. Wenn Sie sich an das Scheitern gewöhnt haben, wird es Ihnen leichter fallen, damit umzugehen, und Sie werden Ihre Fähigkeiten verbessern können, indem Sie aus Ihren Fehlern lernen.

So gewöhnen Sie sich nicht nur an das Scheitern, sondern werden auch gut darin.

  • Seien Sie gut im Scheitern

Scheitern allein führt nicht zu einer Verbesserung. Sie müssen in der Lage sein, Ihre Misserfolge zu betrachten und daraus zu lernen. Scheitern ist eine Gelegenheit zum Wachstum, und Wachstum führt zum Erfolg.

Es braucht Zeit, um gut in etwas zu sein; niemand wird als bester Maler oder Sportler geboren. Die Menschen interessieren sich nur für den Erfolg, so dass Sie selten die Jahre des Scheiterns sehen werden, die es brauchte, um an die Spitze zu gelangen. Nutzen Sie Misserfolge zu Ihrem Vorteil und haben Sie keine Angst, Ihr eigener Kritiker zu sein.

  • Nutzen Sie die Menschen um Sie herum zur Unterstützung

Sie müssen nicht alles im Leben alleine machen. Sie haben Menschen um sich herum, die Ihnen Einblicke geben können. Wenn Sie akzeptieren können, dass Sie in manchen Fällen falsch liegen, dann können Sie die Hilfe annehmen, die andere für Sie bereithalten.

Dinge auf eigene Faust zu tun, kann beängstigend sein. Das heißt aber nicht, dass Sie Angst haben sollten, Dinge alleine zu tun. Sie sollten fähig genug sein, die meisten Dinge selbst zu tun.

Allerdings werden Sie erst dann in der Lage sein, Dinge selbst zu tun, wenn Sie Hilfe von anderen erhalten. Wenn Sie einmal gelernt haben, etwas mit Hilfe von Ratschlägen zu tun, können Sie es dann auch alleine meistern.

 

Resilienz braucht Zeit, um sie zu meistern, und sie entwickelt sich nicht über Nacht. Es braucht Geduld und auch Fehler, um den richtigen Weg zu finden. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, um Ihre Resilienz zu verfeinern und lassen Sie die Dinge natürlich kommen. Nutzen Sie diesen Leitfaden sowie Coaching, um Ihre Resilienz voranzubringen, und nach weniger Fehlschlägen als Sie vermuten mögen, werden Sie den Erfolg finden, den Sie verdienen – und mehr.

 

© Ulf Brackmann |Kontaktieren Sie mich:  info@ulfbrackmann.com | ulfbrackmann.de  |
Recruiting . Executive Search | Training . Coaching . Mentoring für Führungskräfte und Talente

 

Ulf Brackmann (Editor)
Ulf Brackmann (Editor)